Schulstruktur

Die Schulzeit an einer Schule für geistig Behinderte beträgt in der Regel 12 Jahre und verteilt sich so: Unterstufe (4 Jahre), Mittelstufe (2), Oberstufe (3) und Werkstufe (3) auch Berufsschulstufe genannt.

Der Unterricht ist in Blöcken organisiert, unterteilt in Unterrichts- und Pausenzeiten:

  1. Block: 7:30 – 10:30 Uhr (3 Unterrichtsstunden)

  2. Block: 10:30 – 12:30 Uhr (2 Unterrichtsstunden)

  3. Block: 12:30 – 13:30 Uhr (1 Unterrichtsstunde)

Wenn Sie nacheinander die 4 Schaltflächen auf der linken Seite anklicken, können Sie etwas über den Schulalltag der einzelnen Klassenstufen erfahren.

In unserer Schule wird nach dem „Lehrplan für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ unterrichtet. Hinsichtlich der Unterrichtsarbeit geht es vorrangig darum, die Lerninhalte aus den Lebens- und Erfahrungsbereichen der Schüler abzuleiten und spezielle Lernbedürfnisse aufzugreifen, die in alle Lebensfelder hineinreichen.

Die Werkstufe hat einen besonderen Charakter. Die Schüler erhalten eine möglichst praxisorientierte Ausbildung. Regelmäßig werden Betriebspraktika durchgeführt. Die Jugendlichen sollen somit möglichst optimal auf das bevorstehende Arbeitsleben vorbereitet werden.